Sport


Der SchüSchu-Cup 2016/17


Am 21. März 2017 war es soweit: Der erste schulinterne SchüSchu-Fußballcup wurde ins Leben gerufen. Dabei spielten Schülerinnen und Schüler gemeinsam in einer Mannschaft mit Erwachsenen, die das Schulpersonal vertreten.

Das stets fair geführte Turnier war stellenweise spektakulär, sodass die Zuschauer einige Traumtore zu sehen bekamen. Die drei Mannschaften „Brüder“, „Grimm“ und „Schule“ lieferten sich packende und enge Spiele. Dabei traten die Teams jeweils zweimal gegeneinander an.

Angeführt von Rehman, dem fairsten Spieler des Turniers, bekleckerte sich die von Hr. Marjanovic und Hr. Yadikar begleitete
Mannschaft „Grimm“ nicht gerade mit Ruhm und schaute am Ende des Turniers „grimmig“ drein. Dies lag zum Einen an der jungen
Auswahl, zum Anderen an der Tagesform der beiden Klassen-lehrer. Man erreichte dennoch drei Punkte und verlor drei Spiele jeweils nur knapp mit einem Tor.

Die Mannschaft „Brüder“ kämpfte bis zum Schluss „brüderlich“ um den Titel, verlor jedoch das Entscheidungsspiel gegen „Schule“ deutlich. Die Kinder um Ion spielten teilweise grandios auf. Sieben Punkte sind eine Errungenschaft, auf die man stolz sein kann. Außerdem bewies das Dreigestirn aus Schulleiter Herr Riebesell sowie den beiden Vollblutfußballern Herr el Rawas und Herr Amuri große Erfahrung trotz ihres im Durch-schnitt jungen Alters.

Die Mannschaft „Schule“ war an diesem Tag im Entscheidungsspiel kaum zu
bezwingen. Nicht nur, dass sie in Christian den besten Spieler des Turniers stellte, sondern auch die „alte“ Kunst des Fußballspielens der Kollegen Tekin, Herr O. und Frau W. bewies ihre Klasse. Sie vertraten mit ihrem
aggressiven Gegenpressing sowohl den modernen Fußball, als auch mit Coach Tekin als eisernem Libero den traditionellen Fußballstil. Gekrönt wurde die Leistung durch die Verleihung der Siegerurkunde, die bestimmt einen schönen Platz in der Schule findet.

Ein herzliches Dankeschön an die Kolleginnen und Kollegen Frau A., Frau Örs und Frau S.,
die sich die Zeit nahmen, die Organisatoren bei der Betreuung der Kinder zu unterstützen.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Turnierleitung